Sie sind hier: Termine Rückblicke

Start der inSchreiner mit einem Kilometer „Zug um Zug für Kinderherzen„ in Stuttgart

Es war ein Bild für Götter. Vor dem Landtag in Stuttgart windet sich der ein Kilometer lange bunte Zug
durch die Parkanlage. Dazwischen hunderte gelber inSchreiner, die in einer beispiellosen Sternfahrt aus
ganz Baden-Württemberg 833 Züge just in time an diese Stelle lieferten und aufbauten.

Am Sonntag, den 12. Juli um 15:00 Uhr stand der „längste inSchreiner Zug„ im Rahmen des Kinder- und Jugendfestivals
in Stuttgart. Eine Meisterleistung an Logistik, ein Beispiel für Teamarbeit, ein Vorbild für innovative Innungsarbeit. Der Zug
entfachte einen Generationen-Dialog: Die Meister, sprich die ältere Generation plant und entscheidet, die Auszubildenden
und Gesellen, sprich die junge Handwerkergeneration produziert und schreinert und die ganz Jüngsten, die Kinder, die
nützen diesen Zug im kreativen Spiel. Die Charmeoffensive des Schreinerhandwerks ist voll angekommen und hat hohe
Resonanz und viel Beifall von den Besuchern dieses Kinderfestivals geerntet. Unter der Schirmherrschaft von Wirtschafts-
minister Ernst Pfister war der Auftakt zu der einmaligen Spendenaktion „Zug um Zug für Kinderherzen„ von allen
Schreiner-Innungen Baden-Württembergs gegeben worden. Diese Züge und noch mehr – derzeit 1800 – werden zukünftig
Kinderherzen dauerhaft erfreuen. Die Teamarbeit der inSchreiner ermöglicht es, dass viele regionale Institutionen, die sich
um Kinder kümmern, mit diesem Zug in den nächsten Wochen beschenkt werden.

Die Schreinerinnung Reutlingen war bei dieser Aktion in Stuttgart mit 28 Zügen vertreten.
Insgesamt werden demnächst von der Schreinerinnung Reutlingen 40 Züge verschenkt.

Aktion "Zug um Zug für Kinderherzen" in Stuttgart